Lidl überholt Aldi – der harte Konkurrenzkampf der Discounter

13. August 2012

Wie das Handelsblatt vergangene Woche berichtete, muss der Discounter Aldi allmählig an Umsatz einbüßen. Laut Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), steigerten die Konkurrenten Penny und Lidl im ersten Halbjahr 2012 ihre Lebensmittelumsätze um 5 bzw. 2,2 Prozent. Aldi Nord hingegen habe mit einem Prozentsatz von 0,3 ein Umsatzverlust beim Lebensmittelverkauf gemacht.

Zwar ist Aldi des Deutschen beliebtester Discounter, doch vor allem sein größter Konkurrent, nämlich Lidl, zieht langsam aber sicher nach. Damit hatte sich auch das Verbraucher-Magazin „Guter Rat“ beschäftigt und stellte die beiden Handelsketten im Discounter-Vergleich gegenüber. Hinsichtlich der Anzahl der Filialen und des Umsatzes vom Vorjahr konnte Aldi punkten. Lidl hat in Deutschland 3.300 Fililalen, europaweit sind es mehr als 9.000. Aldi hingegen kommt auf eine deutschlandweite Filialenanzahl von 4.000 und hat 9.200 Märkte in der ganzen Welt.

Trotz der höheren Anzahl an Filialen hat das Discounter-Urgestein knapp 5.000 weniger Mitarbeiter. Das wirkt sich natürlich auch auf den Service aus. Doch nicht nur die Belegschaft, sondern auch das Produktsortiment fällt bei Aldi etwas kleiner aus. Mit etwa 1.600 Produkten und einem 20 bis 40 prozentigen Anteil an Markenprodukten, hat Lidl einen doppelt so hohen Wert bezüglich beider Kriterien. Doch Aldi rüstet auf. Anfang des Jahres kündigte der Discounter-Riese an, künfitg mehr Markenartikel ins Sortiment aufzunehmen.

Ein weiterer Pluspunkt geht an Aldi. Laut Meinung der Verbraucher, seien die Aldi-Filialen insgesamt übersichtlicher und mit einem angenehmeren Eingangsbereich ausgestattet. Trotzdem ging der Umsatz dort leicht zurück. Ein Grund warum immer mehr Verbraucher Lidl bevorzugen, ist auf die Werbung und die Online-Präsenz zurückzuführen. Insbesondere in den vergangenen Jahren erlebte Lidl einen Boom wie kein anderer. Regelmäßige Tweets, einen Google-Plus-Account sowie eine Facebook-Seite mit weit über 1 Million Fans zeigt, wie präsent und beliebt der Discounter mittlerweile ist.

Hinsichtlich der Preise ist zwischen Aldi und Lidl kein Unterschied zu machen. Grundnahrungsmittel wie Brot, Butter und Milch kosten sowieso bei fast jedem Anbieter dasselbe. Um seinen Umsatz wieder in die Höhe zu treiben, rüstet Aldi Nord seit vergangenem Jahr seine Filialen optisch auf. Außerdem werden Backstationen und Schilder, die bei der Orientierung helfen sollen,  eingebaut.  Neue Aldi-Filialen haben zudem breitere Gänge und helleres Licht. Mal sehen ob diese Generalüberholung ausreichen wird, um Aldi wieder auf Vordermann zu bringen…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)
Lidl überholt Aldi - der harte Konkurrenzkampf der Discounter, 4.3 out of 5 based on 4 ratings

  

"Lidl überholt Aldi – der harte Konkurrenzkampf der Discounter" wurde geschrieben von Stephi.

    Kommentare

  • "Aldi gegen Lidl - Das Duell" schreibt,

    […] Aldi und Lidl im ewigen Konkurrenzkampf der Discounter stehen, ist ja schon lange bekannt. Zusammen kommen die beiden Einzelhandelsketten […]


Kommentar schreiben

Google Anzeigen