Hackfleisch mit Plastikteilchen belastet

22. Januar 2014

Achtung! In mehreren Bundesländern, darunter Berlin, Bremen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wurden Fleischwaren zurückgerufen. Es handelt sich dabei um Hackfleisch-Produkte der WestfalenLand Fleischwaren GmbH Münster. Verkauft wurden die Produkte bei Lidl und Penny.

Der Grund für den Rückruf: Plastikteilchen. In den betroffenen Fleisch-Produkten könnten, laut Aussagen des Herstellers, kleine Fremdkörper aus Plastik enthalten sein. Die Teilchen stammen von Bruchstücken einer Transportkiste.

Betroffen ist zum einen das „Biotrend Bio-Hackfleisch gemischt“ in der 350-Gramm-Packung, welches in Lidl-Märkten in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft wurde, sowie das „Mühlenhof Hackfleisch gemischt“ in der 500-Gramm-Packung. Das betroffene Mühlenhof Hackfleisch wurde in Penny-Filialen in Ostwestfalen, Niedersachsen und Bremen angeboten worden.

Der Produktrückruf betrifft die Waren mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.01.2014 bzw. 21.01.2014 und folgenden Chargen- bzw. Indentifikationsummern: 001306403123, 001306403222, 001006403222.

Die Kunden könnten den Artikel im jeweiligen Markt zurückgeben und bekämen den Kaufpreis erstattet. Beide Discounter bestätigten die Rückrufe.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

  

"Hackfleisch mit Plastikteilchen belastet" wurde geschrieben von Stephi.

Kommentar schreiben

Google Anzeigen