Kaffeepreise fallen auf breiter Front

15. Januar 2013

Einem Artikel der Lebensmittelzeitung zu Folge, fallen bei den meisten Discountern und Supermärkten seit dem Wochenende die Kaffeepreise für die unterschiedlichsten Sorten im Niedrigpreissegment um einige Prozente. Bei den günstigeren Kaffeesorten handelt es sich meist um die Eigenmarken der Discounter oder sogenannte Handelsmarken von bekannten Unternehmen.

Wie lange sich die Preise auf dem Level bewegen werden, ist noch nicht abzuschätzen, schaut man sich allerdings die aktuell steigenden Kosten von Kaffee auf dem Weltmarkt an, wird der Preiskampf vermutlich nicht ewig anhalten, wenn es bei der Kaffeepreisentwicklung bleibt.

Aktuell sinken jedoch selbst die Preise für Markenkaffee leicht, wie man dank unserer Discounter-Produkte-Preischarts unter anderem bei Gala von Eduscho oder Classic Kaffee von Dallmayr erkennen kann. Für den großen Kaffeefreund lohnt es sich somit vielleicht jetzt bereits bei dem ein oder anderen günstigen Kaffee Angebot zuzuschlagen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Kaffeepreise fallen auf breiter Front, 5.0 out of 5 based on 1 rating

  

"Kaffeepreise fallen auf breiter Front" wurde geschrieben von Max.

    Kommentare

  • Sören schreibt,

    Aktuell sinken die Preise für Kaffee immer weiter. Das kann man sich auch sehr gut bei Aldi oder auch Tchibo anschauen. Durch diese Entwicklung stehen immer mehr Hersteller unter Druck, denn die Belastung steigt immer weiter an.


  • Aldi Süd senkt die Preise schreibt,

    […] Belmont hingegen wird nun für 10 Cent weniger angeboten. Bereits im letzten Jahr war ein solche Preissenkung für Kaffee auf dem Markt […]


Kommentar schreiben

Google Anzeigen