Neues Siegel für Fleisch

18. Januar 2013

Geflügelwurst mit Schweinefleisch, Burger aus Pferdefleisch und Kalbswurst, in der gerade einmal 15 % Kalbsfleisch enthalten ist. Die Liste solcher Fälle kann noch endlos weitergeführt werden. Verbraucher gehen davon aus, dass beim Kauf einer Putensalami, Kalbsleberwurst oder der Geflügelwiener auch Pute, Kalb oder Geflügel in den Produkten enthalten sind. Das trifft zwar in den meisten Fällen zu, was die meisten aber nicht wissen ist, dass für die Herstellung von Geflügelwurst und Co. oft auch Fleisch anderer Tiere (hauptsächlich Schwein) verarbeitet wird. Da hilft nur der Blick auf´s Etikett.

Aus Sicht der Verbraucherzentrale muss endlich Schluss sein mit dem Tierarten-Versteckspiel. Die vorgeschlagene Lösung ist eine Kennzeichnung aller Tierarten, welche für das jeweilige Fleischerzeugnis verarbeitet worden sind, und zwar auf der Schauseite des Produktes und nicht in kleingedruckten Lettern auf der Rückseite. Ein weiteres Problem ist die unklare Kennzeichnung von Regionalität bei Fleisch und Wurst. Aus diesem Grund plant Verbraucherministerin Ilse Aigner ein neues Siegel für mehr Transparenz bei Fleisch und Wurstwaren.

Wie wird das neue Siegel aussehen? Das blaue Siegel wird es in zwei verschiedenen Ausführungen geben. Das Siegel mit einem gelben Stern (Einstiegsstufe) und jenes, mit zwei Sternen (Premiumstufe). Auf beiden Stickern wird der Slogan „Für mehr Tierschutz“ stehen. Die Kriterien für die Vergabe des Siegels umfassen u.a. Haltungsbedingungen, Transportzeiten sowie Betäubungsmethoden. Auch die Tierart soll deutlicher gekennzeichnet werden. Ab Ende Januar werden z.B. in 54 Reichelt-Märkten sowie in 20 Edeka-Märkten in Berlin und Brandenburg Schweine- und Geflügelfleisch mit dem Ein-Stern Label des Tierschutzbundes angeboten.

Ob und wann das Siegel dann letztendlich einheitlich auf den Fleischprodukten im Supermarkt klebt ist allerdings noch nicht bekannt. Auch besteht die Gefahr, dass es ähnlich wie bei den zahlreichen Bio-Siegeln zu einem unüberschaubaren Labyrinth an teils offiziellen, teils inoffiziellen Kennzeichnungen und Siegeln kommt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

  

"Neues Siegel für Fleisch" wurde geschrieben von Stephi.

    Kommentare

  • Tierschutz bei Kaiser´s schreibt,

    […] an. Konkret heißt das, dass in allen 150 Berliner Filialen Schweinefleisch mit dem hellblauen Tierschutzlabel der Einstiegsstufe angeboten […]


Kommentar schreiben

Google Anzeigen