Tierschutz bei Kaiser´s

22. November 2013

Es geht voran mit dem Tierschutz in deutschen Supermärkten. Nach erfolgreicher Testphase bieten ab sofort alle Kaiser´s Filialen in Berlin abgepacktes Schweinefleisch aus dem Tierschutzprogramm an. Konkret heißt das, dass in allen 150 Berliner Filialen Schweinefleisch mit dem hellblauen Tierschutzlabel der Einstiegsstufe angeboten wird.

Bereits seit Januar 2013 wird in ausgewählten Testmärkten Fleisch mit dem Tierschutzlabel verkauft. Produkte mit diesem Label unterliegen festgelegten Kriterien des Deutschen Tierschutzbundes. Demnach werden die Tiere schonender und tiergerechter gemästet, haben 30 % mehr Platz im Stall und haben mehr Beschäftigungsmöglichkeiten.

Die mit dem Tierschutzlabel gekennzeichneten Fleischwaren, hauptsächlich von Birkenhof, stammen von Betrieben aus Niedersachsen und Schleswig Holstein. Für Kaiser´s wird das Fleisch dann in der Fachfleischerei Perwenitz (Brandenburg) weiterverarbeitet und portioniert, bis es anschließend in den Berliner Kaiser´s Selbstbedienungstheken zum Verkauf angeboten wird.

Selbstverständlich wird das SB-Schweinefleisch mit dem Tierschutzlabel zu einem vergleichsweise höheren Preis angeboten, als Fleischwaren ohne entsprechende Siegel. Grund dafür sind die höheren Kosten auf den Bauernhöfen: Auf gleicher Fläche werden weniger Tiere gehalten und intensiver betreut. Das hat natürlich seinen Preis. Doch wer leidfreies Fleisch möchte, muss eben einen angemessenen Preis dafür zahlen!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Tierschutz bei Kaiser´s, 5.0 out of 5 based on 1 rating

  

"Tierschutz bei Kaiser´s" wurde geschrieben von Stephi.

Kommentar schreiben

Google Anzeigen