Kampagne gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln gestartet

19. März 2012

Jedes Jahr werfen wir Deutschen rund 179 Kilogramm Lebensmittel in die Mülltonne. Darüber berichteten wir bereits im September letzten Jahres in unserem Discounter Blog.

In der vergangenen Woche veröffentlichte Verbraucherministerin Ilse Aigner das Ergebnis einer aktuellen Studie der Universität Stuttgart, der zufolge rund 11 Millionen Lebensmittel pro Jahr in deutschen Abfalleimern landen. An der Spitze der Wegwerfgesellschaft stehen die privaten Haushalte, die rund 60 % ausmachen, gefolgt von Industrie, Handel und Großverbrauchern wie Restaurants.

Beim Wegwerfen von Lebensmitteln wird nicht nur Geld (bis zu 1000,- Euro) und Nahrung verschwendet, sondern auch massig  Energie, die für die Herstellung, den Transport, die Lagerung und den Verkauf aufgebracht wurde. Wie viel Energie Sie verbrauchen, wenn Sie beispielsweise ein altes Brot oder einen angefangenen Becher Joghurt wegwerfen, können Sie mit dem Resterechner ermitteln. Angeboten wird der Rechner von der Verbraucher Initiative in Berlin.

Parallel dazu startet der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels unterstützt vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) heute  eine deutschlandweite Aufklärungsaktion über das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln.

Flyer und Servicekarten liegen ab sofort in vielen Supermärkten aus und geben Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Kennzeichnung mit Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum. Bei angemessener Lagerung können Produkte meist auch nach Ablauf des MHD ohne Bedenken gegessen oder getrunken werden. Das Info-Material ist ab sofort auf der Seite des BMELV kostenlos abrufbar.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

  

"Kampagne gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln gestartet" wurde geschrieben von Stephi.

Kommentar schreiben

Google Anzeigen