Sekt & Champagner


WELCHE SEKT & CHAMPAGNER ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Sekt & Champagner Angebote der Woche 26.06.2017 - 02.07.2017

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Angebote zu Sekt & Champagner

Mehr aus dieser Kategorie

Sekt & Champagner

Was haben Sekt und Champagner gemeinsam? Sie gehören beide zur Gattung der Schaumweine, sind mit Kohlensäure versetzt und haben einen Alkoholgehalt von mindestens zehn Volumenprozent. Der Name Sekt kommt übrigens aus dem Lateinischen und wird von „siccus“, dem Wort für „trocken“ abgeleitet. Dabei gibt es eine weitaus größere Auswahl außer trockenen Sekt. Das sprudelnde Getränk kann auch halbtrocken oder extra trocken, mild oder herb sein. Je herber der Sekt, desto geringer ist die Restsüße in der Flasche. Eine milde Sorte enthält bei einer Flaschengröße von 0,75 Litern etwa 18 Stück Würfelzucker.

Das Ausgangsprodukt sowohl für den Sekt, als auch für den Champagner ist, wie der Name Schaumwein bereits erahnen lässt, Wein. Durch eine alkoholische Gärung des Weines erreicht das Getränk eine höhere Veredelungsstufe und darf fortan als Sekt bezeichnet werden. Dieser Gärungsprozess kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen, entweder im Tank oder direkt in der Flasche. Ersteres Verfahren ist deutlich günstiger als die traditionelle Flaschengärung und wird daher bei über 90 Prozent der in Deutschland verkauften Sekte bevorzugt angewendet.

Für die Herstellung und Bezeichnung von Sekt gibt es, wie soll es auch anders sein, Vorschriften der Europäischen Union über die gemeinsame Marktorganisation für Wein aus dem Jahre 1999. Diese Verordnung regelt die Herstellungsdauer, den Mindestalkoholgehalt, sowie die sonstigen wesentlichen Voraussetzungen, die für die Qualität des Produktes maßgebend sind. Sogar die Etikettierung sowie der pilzförmige Verschluss sind ein Konstrukt dieser Verordnung.

Champagner unterliegt sogar noch strengeren Herstellungsvorschriften. Deren Einhaltung wird durch unabhängige Stellen kontrolliert wird. Die Vorschriften regeln unter anderem die Anbauvorschriften, die obligatorische Handlese, die schonende und sofortige Pressung, Flaschengärung und vieles mehr. Das rechtfertigt auch den vergleichsweise hohen Preis von Champagner.

Deutschland macht ein Viertel des weltweiten Schaumweinkonsums aus. Von den rund zwei Milliarden Flaschen die in der Welt erzeugt werden, sind, zumindest im Jahr 2009, rund 423 Mio. Flaschen in Deutschland getrunken wurden. Die beliebtesten Sekte kommen aus der Rotkäppchen-Mumm- sowie der Henkell & Co. Sektkellerei.

pixelstats trackingpixel