Spirituosen


WELCHE SPIRITUOSEN ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Spirituosen Angebote der Woche 10.12.2018 - 16.12.2018

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Angebote zu Spirituosen

Mehr aus dieser Kategorie

Spirituosen

Das Wort Spirituose kommt aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie „der Geist“ oder etwas „Geistiges“. Was haben alkoholische Getränke mit übersinnlichen Phänomenen zu tun, fragt sich jetzt wohl der ein oder andere Leser. Ganz einfach; Alkohol, insbesondere Schnaps, gehört zu den Konsumgütern, die sich direkt auf den menschlichen Geist auswirken, bei dem einen mehr, beim anderen weniger. Der Begriff „Schnaps“ stammt im Übrigen aus dem Niederdeutschen und ist verwandt mit dem Wort „schnappen“, was sich darauf bezieht, dass der Schnaps normalerweise in einem schnellen Schluck aus einem kleinen Glas getrunken wird.

Nicht jedes Getränk, was sich aufgrund seiner Inhaltsstoffe auf unseren Geist auswirkt, darf als Spirituose bezeichnet werden. Es gibt bestimmte Eigenschaften und Kriterien, welche eine Spirituose erfüllen muss, um überhaupt diesen Namen tragen zu können. Eine Spirituose muss beispielsweise einen Alkoholgehalt von mindestens 15 Prozent aufweisen. Die Herstellung erfolgt durch einen Brennprozess bzw. durch Destillation pflanzlicher Erzeugnisse. Rum basiert zum Beispiel auf Zuckerrohr, Whiskey auf Getreide, Grappa besteht aus Weintrauben und Wodka kann sogar aus Kartoffeln hergestellt werden.

Die Gefahr von hochprozentigen, alkoholischen Getränken sollte allerdings niemals unterschätzt werden. Die negativen Folgen, welche übermäßiger Alkoholkonsum anrichten kann, sind vielfältig. Zum einen steht die Suchtgefahr im Vordergrund. Trinkt man regelmäßig Alkohol, kann es dazu führen, dass sich der Körper sukzessive  an die Substanz gewöhnt und langfristig gesehen eine Sucht nach dem Rausch entwickelt. Auf der anderen Seite darf natürlich der gesundheitliche Aspekt nicht außen vor gelassen werden, denn zu viel Alkohol schadet bekanntermaßen der Leber und dem Gehirn.

Wenn Sie also alkoholhaltige Getränke konsumieren, trinken Sie stets mit Verantwortung und übertreiben es nicht. Kennen Sie Ihre Grenzen und stiften niemanden zum Trinken hochprozentiger Schnäpse an. Absolutes Tabu ist zudem der Genuss von Spirituosen durch Jugendliche bis 18 Jahre. In einigen Ländern, wie zum Beispiel in den USA ist der Alkoholkonsum sogar erst ab einem Alter von 21 Jahren erlaubt. Tequila, Rum, Kräuterlikör und Co. haben eben nix in den Händen von jungen Leuten zu suchen und sollten verantwortungsvoll und nur zu besonderen Anlässen konsumiert werden.

pixelstats trackingpixel