Kräuter


WELCHE KRÄUTER ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Kräuter Angebote der Woche 17.12.2018 - 23.12.2018

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Kräuter

Das Wort Kräuter bezeichnet eigentlich nur essbaren Pflanzen. Umgangssprachlich werden sie auch als Küchenkräuter bezeichnet, da man Blätter oder Blüten dieser Pflanzen getrocknet oder auch frisch als Gewürze in der Küche verwenden kann. Meist ist es so, dass Gewürze einfach am besten und intensivsten schmecken, wenn sie frisch geerntet sind.

Eine Tomatensauce mit frischen Basilikumblättern schmeckt schlicht aromatischer als eine, die mit getrocknetem Basilikum gewürzt worden ist. Außerdem sieht es viel schöner aus und es verbreitet sich an angenehm frischer Geruch in der Küche, den getrocknetes Gewürz in dieser Weise nicht bieten kann.

Kräuter sind in ihrer Verbreitung starken regionalen Unterschieden unterworfen. Die vermutlich klassischste Kräutermischung ist „Kräuter der Provence“ aus der französischen Küche, meist bestehend aus Thymian, Rosmarin, Oregano, Majoran, Bohnenkraut und Lavendel. All diese Kräuter kann man auch daheim anpflanzen und sich so eine ganz frische Kräutermischung zusammenstellen.

In anderen Regionen, beispielsweise im arabischen Raum, sind dagegen eher Gewürze wie Kümmel weiter verbreitet, im indischen und asiatischen Raum dagegen Curry, eine Mischung aus Koriander, Kreuzkümmel, schwarzem Pfeffer und Bockshornklee.

Natürlich wachsen nicht alle Kräuter in jeder Umgebung gleich gut. Manche gedeihen draußen im Garten oder auf dem Balkon besser, andere mögen lieber eine relativ konstante Raumtemperatur. Discounter bieten häufig entweder komplette Töpfe mit unterschiedlichen Kräutern an, aber auch reines Saatgut ist oft vertreten. In der Regel gibt es auch noch eine Aufzucht- oder Pflegeanleitung dazu, so dass dem eigenen kleinen Kräutergarten nichts mehr im Wege steht.

Exotische Kräuter benötigen manchmal ein Klima wie in einem Gewächshaus, besonders in der Anzuchtphase. Beim Discounter gibt es oft auch Sets mit eher unüblichen Nutzpflanzen wie Chili oder Stevia, ein süßes Kraut aus dem man ein natürliches Süßungsmittel gewinnen kann, wenn man keinen Zucker verwenden möchte. Hier erhält man dann gleich ein kleines Gewächshaus mit dazu.

Warum also im Fachhandel kaufen, wenn es gute Kräuter auch günstig beim Discounter gibt? Es liegt immer auch an der Pflege, wie gut ein Kraut sich entwickelt und wie ertragreich die Ernte ist. Bei guter Pflege geht einem kein Kraut ein, egal ob es aus einem teuren Fachhandel stammt oder beim Discounter gekauft wurde.

Die eigene kleine Kräuterzucht ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch garantiert lecker und frei von Insektenschutzmitteln oder Konservierungsstoffen. Und achten Sie bitte darauf: Wenn bei Kräutermischungen in der Zutatenliste das Wort „ionisiert“ auftaucht, dann sollten Sie lieber die Finger davon lassen, denn ionisierte Kräuter oder Gewürze sind eigentlich Gewürze, die schon abgelaufen sind, aber mit technischen Prozessen wieder für den Verzehr aufbereitet wurden. Mit dem eigenen Kräutergarten wird Ihnen so etwas garantiert nicht unterkommen.

pixelstats trackingpixel