Aktuelle Angebote und Vorschau von Netto Marken Discount


WELCHE NETTO MARKEN DISCOUNT ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen für Netto Marken Discount Angebote:

bis

Netto Marken Discount Angebote der Woche 24.04.2017 - 30.04.2017

Leider noch keine aktuellen Angebote verfügbar.

aktuelle Netto Marken Discount Prospekte & Angebote u.a. im April


Netto Marken Discount Informationen

Aktuelle Angebote erscheinen bei Netto Marken Discount meistens Montags, Donnerstags und Samstags. Mehr zu den Zeiträumen der verschiedenen Netto Angebote erfahren Sie in unserem Prospektdschungel.

Kundenservice Netto Marken Discount:

Der Netto-Marken-Discount-Service in Form von E-mail ist hier zu erreichen:

Kontaktformular

Die heute als Netto Marken Discount AG & Co. KG bekannte Discountmarke wurde im Jahr 1928 von Michael Schels als Lebensmittelgroßhandel unter dem Namen SuDi – SuperDiscount gegründet. Im Jahr 1971 erfolgten eine Neuausrichtung des Unternehmens und schließlich der Einstieg in den Lebensmittel-Einzelhandel durch Eröffnung der ersten eigenen SuDi-Filiale. Noch immer unter dem Namen SuDi expandierte das Unternehmen und eröffnete bis zum Jahr 1983 insgesamt 19 SuDi-Filialen.

Das Jahr 1983 stellt einen ersten Wendepunkt in der Geschichte der Netto Markendiscount AG & Co. KG dar, denn das noch heute gelebte „Netto Marken Konzept“ wurde entwickelt und umgesetzt. Zugleich wurde die erste „echte“ Netto Filiale in Regensburg eröffnet. Bis zum Jahr 1990 wurden nach und nach die bestehenden SuDi-Märkte auf Netto umgestellt.

Das Unternehmen expandierte in den folgenden Jahren weiter. So wurden nach der politischen Wende bis zum Jahr 1993 insgesamt 55 Märkte in Ostdeutschland eröffnet und im Jahr 1994 insgesamt 126 PRIMA-Märkte übernommen. Bis zum Jahr 2004 gehörten bundesweit insgesamt 1000 Filialen zur Netto Marken Discount AG & Co KG.

Die Jahre 2004/2005 waren mit einigen Turbulenzen für Netto verbunden. Zunächst wurde Netto Ende des Jahres 2004 von der TIWI Vermögensverwaltungsgesellschaft, einem Tochterunternehmen des Spar Hauptaktionärs Les Mousquetaires ITM Enterprises S.A. (Intermarché), vollständig übernommen. Dies jedoch nur, um bereits ein halbes Jahr später, im April 2005, an EDEKA verkauft zu werden. Bis zum heutigen Tag ist Netto Teil der genossenschaftlich organisierten EDEKA-Gruppe und erweitert das Portfolio von EDEKA um den Discount-Bereich.

Das Konzept erwies sich als so erfolgreich, dass der Wachstumskurs wieder aufgenommen wurde und im Jahr 2007 rund 100 Filialen des Anbieters Kondi übernommen werden konnten. Der große Wurf gelingt jedoch im Jahr 2007 als die Netto Marken Discount AG & Co. KG einen der größten Mitbewerber „schluckt“ und rund 2.300 PLUS-Märkte übernimmt. Durch diese Expansion katapultierte sich Netto unter die Top 3 der deutschen Lebensmittel-Discounter. Die Umwandlung der Plus-Märkte in Netto-Filialen dauert fast drei Jahre und konnte endgültig im Juli des Jahres 2010 abgeschlossen werden.

Netto betreibt damit bundesweit knapp 4.000 Märkte (Stand April 2011). An 346 gut frequentierten Innenstadt-Standorten werden zudem Märkte als „Netto-City“ geführt.

Das Sortiment umfasst rund 3.500 Produkte. Es wird eine breite Produktpalette angeboten, die hauptsächlich aus Marken-Artikeln besteht und teilweise durch Eigenmarken ergänzt wird. Hinzu kommen Frischwaren wie Obst, Gemüse, Molkereiprodukte, Fleisch und Wurst sowie Pfandgetränke und Drogeriewaren. Netto zählt somit zu den sogenannten Soft-Discountern. Es erfolgt keine umfangreiche Präsentation der Ware aber ein Großteil der Produkte besteht (anders als etwa bei Aldi) aus Markenartikeln.

Die Netto Marken-Discount AG & Co. KG erwirtschaftet nach eigenen Angaben rund 10 Milliarden Euro Umsatz jährlich (2010).

In Norddeutschland gibt es noch einen Mitbewerber gleichen Namens, der aber nicht zur Edeka gehört.

pixelstats trackingpixel