Drucker


WELCHE DRUCKER ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Drucker Angebote der Woche 10.12.2018 - 23.12.2018

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Drucker

Es gibt Haushalte, in denen ein Drucker keinen Sinn macht. Wer selten irgendwelche Dokumente ausdrucken muss, Skripte im Papierformat benötigt und eine Navigationsgerät besitzt, durch das er auch ohne Wegbeschreibung eines Online-Routenplaners zum Ziel kommt, der sollte sich die Anschaffung eines Druckers nochmal überlegen. Denn Einladungen oder Stundenpläne kann man sicherlich auch als einmalige Angelegenheit auf Arbeit oder bei Freunden oder den Eltern ausdrucken lassen. Zur Not gibt es auch immer noch diverse Copy-Shops, in denen Dateien ebenfalls auf Papier gebracht werden können.

Doch tatsächlich gibt es kaum einen Haushalt (abgesehen von WGs und Single-Haushalten), in denen kein Drucker vorhanden ist. Denn es können durchaus einige Sachen anfallen, die man gerne sofort in der Hand haben möchte. Seien es irgendwelche Dokumente, die noch eine handschriftliche Signatur benötigen, seien es Bilder, Informationen für den nächsten Vortrag, die man sich schon mal unterwegs durchlesen möchte oder eben doch ein Fahrplan, den abzuschreiben einfach zu mühselig wäre.

Wer sich für den Kauf eines Druckers entschieden hat, der steht zu aller erst vor der Frage: Tintenstrahldrucker oder (Farb-)Laserdrucker? Beide haben ihre Vor- und Nachteile, so dass es entscheidend ist, wofür und wie oft Sie den Drucker benutzen wollen.

Der Laserstrahldrucker beispielsweise ist in zwei Ausführungen erhältlich. Zum einen als reiner Monochrom-Laserdrucker, mit dem Sie lediglich schwarz-weiß drucken können. Wer allerdings keine bunten Einladungen oder Bilder drucken möchte, sondern lediglich Schriftstücke, der kann mit dieser Art durchaus gut beraten sein. Denn die Preise für die schwarzen Tonermodule sind niedriger als beispielsweise für Farbmodule und können außerdem eine höhere Anzahl Seiten bedrucken.

Wer hingegen viel und farbenfroh drucken möchte, ist mit einem Farblaserdrucker ganz gut bedient. Der Drucker ist teurer (also die Anfangsinvestition) und ebenso die Toner. Pro Druckkassette können allerdings um die 5.000 bis 10.000 Seiten gedruckt werden, was die Preise wieder relativiert. Das macht aber auch nur dann Sinn, wenn Sie diese Kapazitäten auch ausnutzen können, da sonst die Farbe eintrocknet und nutzlos wird.

Der langsamere Tintenstrahldrucker bietet Ihnen hier eine Alternative, die eine Überlegung wert ist. Mit sogenannten Inkjetpatronen (engl. ink = Tinte) wird es Ihnen ermöglicht, qualitativ hochwertige Grafiken zu drucken. Preismäßig sind die Inkjet-Patronen auf eine einzelne Seite umgerechnet sehr viel kostenaufwändiger. Allerdings kann sie trotzdem die bessere Wahl sein, da die Qualität stimmt und, so lange Sie nicht jährlich 6.000Bilder drucken möchten, auch mit den Patronen zahlreiche Projekte durchgeführt werden können.

Egal, wofür Sie sich entscheiden: drucken können sie alle. Also ist es nur noch an Ihnen, ein Produkt zu finden, dass Ihren Ansprüchen entspricht und möglichst wenig den Geldbeutel belastet. Schauen Sie doch mal zum Discounter – vielleicht werden Sie ja dort fündig?!

pixelstats trackingpixel