Badminton


WELCHE BADMINTON ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Badminton Angebote der Woche 10.12.2018 - 23.12.2018

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Angebote zu Badminton

Mehr aus dieser Kategorie

Badminton

Badminton ist eine stark anspruchsvolle Sportart, die nicht zu verwechseln ist mit dem Freizeitsport Federball. Wer Federball spielt, hat das Ziel, lange weite Bälle zu spielen und den Ball so lange wie möglich in der Luft zu halten. Die Technik ist dabei größtenteils egal. Hier wird miteinander gespielt – der Spaß und die Bewegung stehen im Vordergrund, Spielort ist meistens ein Rasenstück, der Strand oder die Straße/der Bürgersteig vor dem Haus.

Beim richtigen Badminton sieht es da schon ein wenig anders aus. Hier gilt es, dem Gegner größtmögliche Schwierigkeiten zu bereiten beim Rückspiel des Balls. Die Regeln sind klar festgesetzt, Begrenzungslinien auf dem Boden markieren das Feld. Das war freilich nicht immer so – zu Beginn der Badmintongeschichte spielte man noch in Kirchen oder anderen Gotteshäusern, da nur dort die Gebäudedächer hoch genug waren für die Flugkurve des Federballs. Dabei gibt es ähnliche Spiele schon seit der Steinzeit. Höhlenmalereien belegen, dass mit abgeflachten Holzschlägern auf mit Federn verzierte Holzbälle zwecks Beschleunigung eingedroschen wurde.

Das war vor etwa 2.000 Jahren. Die ersten offiziellen Spiele fanden hingegen vor noch nicht einmal 200 Jahren statt. 1899 war das Jahr der ersten All England Championships, die als erstes Badminturnier gelten und auch heute noch einen enormen Stellenwert haben.

Die Verbreitung des Badmintons geschah schnell und heute wird in über 160 Nationen wettkampfmäßig gespielt. Badminton stellt hohe Ansprüche an Kondition, Geschwindigkeit, Reflexe und taktisches Spielvermögen des Sportlers. Durch die raschen Ballwechsel ist eine ständig aufrecht zu haltende Spannung und Reaktionsbereitschaft  nötig, bei langen Ballwechseln wird die Ausdauer benötigt. Beim Doppel (Damen-, Herren- oder Mix) stehen sich jeweils 2 Spieler pro Team gegenüber, beim Einzel findet man dementsprechend nur einen pro Spielfeldhälfte. Das 1,55 -Meter hohe Netz dazwischen steht genau über der Mittellinie und darf von keinem Spieler berührt werden.

Badminton ist, wenn man die Geschwindigkeit des Balls nach dem Aufschlag misst, die schnellste Sportart der Welt. Im Guinnessbuch der Rekorde wurde Tan Boon Heong mit einer Aufschlaggeschwindigkeit von 421 km/h eingeschrieben – einem Balltempo, das in keiner anderen Sportart zu finden ist.

Auch wenn der Vergleich zu Tennis naheliegt, zeigt ein direkter Vergleich doch die  höhere körperliche Belastung für den Badmintonspieler an. Obwohl ein Badmintonspiel rein zeitlich gesehen sehr viel kürzer ist als ein voll ausgeführtes Tennismatch, laufen die Spieler fast doppelt so viel und haben gut doppelt so viele Ballkontakte. Das kommt natürlich auf die jeweiligen Spieler an; doch ein 1985 durchgeführter Vergleich lässt auf dieses Ergebnis schließen. Grundlagen bildeten die Tennisspieler Boris Becker und Kevin Curren und die Vertreter des Badmintons, Han Jian (China) und Morten Frost (Dänemark).

Was auch immer man vorziehen mag: Badminton und Federball können sehr bewegungsintensive Sportarten sein. Probieren Sie doch aus, ob sie Ihnen auch zusagen! Besorgen Sie sich demnächst kostengünstig ein Badmintonset für den Anfang und steigern Sie sich bei Wohlgefallen langsam dahin, wo Sie sich leistungsmäßig am wohlsten fühlen. Haben Sie keine Scheu und gucken Sie mal bei Ihrem Supermarkt nach – denn ein Laden des Vertrauens ist selten eine schlechte Wahl, wenn es darum geht, etwas Neues auszuprobieren.

pixelstats trackingpixel