Tennis & Tischtennis


WELCHE TENNIS & TISCHTENNIS ANGEBOTE INTERESSIEREN SIE?

Zeitraum wählen

bis

Tennis & Tischtennis Angebote der Woche 10.12.2018 - 16.12.2018

Leider sind keine aktuellen Produkte verfügbar.

Angebote zu Tennis & Tischtennis

Mehr aus dieser Kategorie

Tennis & Tischtennis

Tennis und Tischtennis sind beides Rückspielsporarten, bei denen ein kleiner Ball mit Hilfe von Schlägern über ein Netz hin und her geschlagen wird. Beides sind olympische Disziplinen (auch wenn Tennis von 1925 bis 1984 davon ausgenommen war) und können als Einzel- (zwei Spieler spielen direkt gegeneinander) oder Doppelmatches (zwei Spieler pro Mannschaft) ausgetragen werden.

Tennis lernen nur wenige schon in der Schule, da dieser Sport sehr viel Platz benötigt und dabei nur wenige Teilnehmer beschäftigen kann. Der Aufschlag hat eine enorm hohe Bedeutung und kann entscheidend sein; mit starken Aufschlägen kann der Gegner so unter Druck gesetzt werden, dass er sein Spiel überhaupt nicht aufbauen kann. Tennis galt früher als der Sport der Elite – kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viele Voraussetzungen gegeben ein mussten. Inzwischen ist er auch als Breitensport wieder zu finden. Allerdings handelt es sich trotz allem um eine relativ kostenaufwändige Aktivität.

Tischtennis ist da viel anspruchsloser. Die kleine Platte, die man häufig einfach zusammenklappen und an die Seite stellen kann, stellt keinen Hinderungsgrund dar. Auf zahlreichen Zelt- oder Spielplätzen, in Jugendherbergen oder Gemeindehäusern findet man die typisch grünen Platten. In einigen Fällen sind sie zum Schutz gegen das Wetter auch aus Stein gemacht und bleiben demnach das ganze Jahr über draußen. Dann werden nur noch die kleinen, handlichen Kellen und der winzige Ball benötigt – und das Spiel kann beginnen.

Besonders beliebt ist auch die Variante des „Chinesisch“, bei dem so viele Spieler mitspielen können wie gewünscht wird. Bei dieser Unterart läuft ein Spieler nach dem Ballkontakt auf die andere Seite der Platte und stellt sich dort an, bis er wieder dran ist. Unterläuft einem Spieler ein Fehler, scheidet er aus. Den Rekord hält hier der Stuttgarter Rundlauf von 2002. Dort nahmen im Juni 454 Hobbyspieler teil und spielten insgesamt 62 Minuten lang.

Wer sich mal ausprobieren möchte, kann sich die Ausrüstung  entweder bei einem Sportcenter ausleihen oder aber sich selbst welche besorgen. Letzteres vorzugsweise dann, wenn man schon ein- oder zweimal gespielt hat. Dann jedoch hat man sicherlich ein Gefühl dafür, ob eine der beiden Sportarten einem liegt. Und glücklicherweise muss niemand die Ausrüstung für viel Geld bei einem Spezialisten kaufen, wenn man das Ganze eher als Hobbysport betrachtet. Fragen Sie doch einfach mal bei Ihrem Discounter nach oder durchsuchen Sie die Online-Shops – vielleicht finden Sie ja etwas, das Ihnen zusagt?

 

pixelstats trackingpixel